Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Digitale Workshop-Woche vom 09.-13.11.2020

9. November | 16:30 - 13. November | 17:00


Das Jahr 2020.. nein so fangen wir nicht an.
Obwohl es passt und obwohl viele eigentlich alleine schon mit diesem Satzanfang, wissen was gemeint ist.

Seit unserem Fachtag „Die Zeit ist gekommen“ ist viel passiert – weltweit. Tagtäglich haben sich die Ereignisse überschlagen und wir  haben uns viele Gedanken gemacht, wie Migrationspädagogisches Arbeiten in Zeiten der Pandemie aussehen kann.

Wir sind weiterhin für euch mit unseren Seminaren am Start.

Zudem wollen wir euch die Möglichkeit geben fünf unserer Basis-Themen digital in der Woche vom 09.-13. November 2020 mitzunehmen. Mit eurer Teilnahme bekommt ihr für jeden Workshop einen „Stempel“ und habt damit ein Viertel der Basisausbildung geschafft.

Warum digital? Zum einen weil wir all denen die Möglichkeit bieten, wollen die aus diversen Gründen örtlich gebunden sind und zum anderen weil es uns wichtig ist Rassismuskritische Migrationspädagogik auch in Zeiten der Pandemie weiterzudenken.


Basisthemen der digitalen Workshop-Woche

Montag, 09.11.2020 - 16.30-19.30 | Basisthema: erinnern-verinnern

In diesem Workshop gehen wir zurück, um auf heute und morgen zu blicken. Wir fragen wie es anfing. Wir fragen, wie es war und wie es ist. Wir fragen danach, wie heute an jene erinnert werden kann, die damals aus dem Leben gerissen wurde und wir fragen uns. Und wir hören zu. Wir erinnern und verinnern. Wir sammeln  Bilder, Dokumente, Geschichten und fragen danach, was sie uns lehren – für heute, für morgen.

Weitere Informationen
Dienstag, 10.11.2020 - 16.30-19.30 | Basisthema: Rassismus in der digitalen Welt

In diesem Workshop erkennen wir Formen von Rassismus in der digitalen Welt. Wir setzen uns mit Mechanismen auseinander, wie Rassismus digital reproduziert wird und wie eine politische Kommunikation im digitalen Raum funktioniert.

Weitere Informationen
Mittwoch, 11.11.2020 - 16.30-19.30 | Basisthema: Migration und Alltagsdiskriminierung

In diesem Workshop werden die unterschiedlichen Diskriminierungsmomente im Zusammenhang mit Migrationsprozessen sichtbar. Sie können mit Hautfarben verbunden sein oder mit Namen, mit Herkunftsfantasien oder Zuschreibungen im Hinblick auf die Religionszugehörigkeit. Sie tragen auf ganz verschiedene Art und Weise  dazu bei, das Leben eines Menschen alltäglich anstrengender, mühseliger oder gefährlicher zu machen.

Weitere Informationen
Donnerstag, 12.11.2020 - 16.30-19.30 │ Basisthema: Frau sein? Mann sein?

In diesem Workshop werden die gängigen Männer- und Frauenbilder intersektional hinterfragt. Auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Rollenverständnis findet dabei einen Platz.  Es werden dabei aber auch Beispiele aufgezeigt, wie die Diskussion um Männer- und Frauenrollen im migrationsspezifischen Kontext verzweckt werden und welche Möglichkeiten es gibt, dieser zu begegnen.

Weitere Informationen
Freitag, 13.11.2020 - 14.30-17.30 │Basisthema: Muslimfeindlichkeit

In diesem Workshop werden die Auswirkungen von Muslimfeindlichkeit sichtbar gemacht. Auch wird deutlich, wie komplex der Rassismusbegriff z.B. in Bezug auf Muslimfeindlichkeit ist. In einer Migrationsgesellschaft sind Begrifflichkeiten hilfreich, um soziologische Zusammenhänge erklären zu können. Für den pädagogischen Alltag sind sie notwendig, um mit entsprechendem Know-how Handlungssicherheit zu bekommen. Aber vor allem fragen wir wozu und für wen Muslimfeindlichkeit dient

Weitere Informationen

Anmeldung

Details

Beginn:
9. November | 16:30
Ende:
13. November | 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Onlineveranstaltung

Veranstalter

qualifiziert
Telefon:
0931/73041035
E-Mail:
manuela.dillenz@jubi-unterfranken.de