faq

Was ist der Coach für interkulturelle Arbeit?

Die Jugendbildungsstätte Unterfranken bietet für Studierende und Leitungskräfte eine Weiterbildung zum Coach für Interkulturelle Arbeit an. In den Seminaren geht es darum, Migration als gesellschaftliche Wirklichkeit zu erfahren und dafür sensibel zu werden, versteckte Vorurteile aufzudecken und Sicherheit im Umgang mit dem Thema zu entwickeln.

Der Coach für interkulturelle Arbeit ist als Ausbildungsprogramm konzipiert. Es besteht die Möglichkeit ein Zertifikat zu erwerben. Die Veranstaltungen bestehen aus Vorträgen, die als Einstieg und/oder Vertiefung in die Thematik gehalten werden und aus praktischen Übungen, in den die TeilnehmerInnen eigene Erfahrungen sammeln und diese in der Diskussion reflektieren.

Wie funktioniert das Pass-System?

Das Zertifikat wird über die Teilnahme an mindestens 20 Modulen erlangt. Ein Pass, (kleines rosa Heftchen), welches bei der ersten Teilnahme an einem Seminar ausgehändigt wird, dokumentiert den Seminarbesuch. In diesem Pass sind die vier Themenbereiche Differenz, Kultur, Normen & Werte und Kommunikation und Ihre jeweiligen Module aufgeführt. Nach jeder Seminareinheit bestätigt ein Stempel die Teilnahme am jeweiligen Modul. Dies hilft den Überblick über den Verlauf der Seminarteilnahme zu behalten.

Es gibt insgesamt 32 Module in den vier Bereichen:

Differenz

Differenzwahrnehmung / Konstruktion von Wirklichkeit / Selbst- und Fremdwahrnehmung / Diversity-Ansätze / Migrationserfahrung / Rassismus/Zivilcourage / Männer- und Frauenrolle /

Kultur

Kulturbegriff (Dynamik/Diffusion) / Gruppe – Kultur – Gesellschaft / Religiöser Alltag / Migrationsbegriff / Migrationsgeschichte in Deutschland / Weltweite Migrationsgeschichte / Rechtssituationen von MigrantInnen / Chance und Perspektiven von Migranten / Normen- und Werte / Kulturrelativismus vs. Universalismus / Kulturstandards / Was ist Raum? Was ist Zeit? / Regeln – Werte – Normen / Religionen – Wissen / Institutionen – Interkulturelle Öffnung / Politische Systeme / Intercultural Mainstreaming / Mehrheit/Minderheit/Machtverhältnisse

Kommunikation 

Kommunikationstheorien / Sprache und Mehrsprachigkeit / Verbale und nonverbale Kommunikation / Interkulturelles Erleben / Internationale Arbeit / Sport verbindet /Interkulturelle Förderprogramme / Interkulturelle Schule

Wann erhalte ich das Zertifikat?

Werden in jedem der vier Bereiche mindestens fünf Module (also insgesamt mindestens 20 Module) besucht so erhält man nach einem halbstündigen Abschlussgespräch das Zertifikat „Coach für interkulturelle Arbeit“ von der Jugendbildungsstätte Unterfranken. Welche der einzelnen Module besucht werden, ist für das Erlangen des Zertifikats unerheblich.

Wie läuft ein exemplarischer Seminartag, Seminarwoche ab?

Der Coach für interkulturelle Arbeit findet im Rahmen eines 4-Tagesseminars statt, welcher sich von Montag bis Donnerstag erstreckt.

Ein exemplarischer Seminartag:

09:00 Uhr: Begrüßung
09:15 Uhr: Modul 1
12:00 Uhr: Mittagspause
13:00 Uhr: Modul 2
16:00 Uhr: Ende
Mo. Differenz
Di. Kultur
Mi. Normen/Werte
Do. Kommunikation

Seminargebühren

22,50 € Studierende, Juleica-Inhaber, Nicht-Erwerbstätige

25,00 € Alle Anderen

*Preise inklusive Übernachtung und vollständige Verpflegung

fragen