Planspiel vom Fliehen und Ankommen

Auf der Flucht sein. Was bedeutet es, alles hinter sich zu lassen? Warum flüchten Menschen überhaupt? Wie kommt man ohne Visum von Syrien oder Afghanistan nach Deutschland? Welche Herausforderung stellt der Verlust der Sprache dar? Und: was passiert, sobald man in Deutschland „angekommen“ ist?

 

Auf der Flucht. Ein Planspiel

Das Seminar gliedert sich in die Durchführung des Planspiels und eine anschließende Aufarbeitung. Im interaktiven Planspiel durchleben die Teilnehmer*innen zunächst in verschiedenen Rollen einzelne Situationen mit denen sich Menschen auf der Flucht und nach der Ankunft konfrontiert sehen.

Auf Grundlage des Erlebten erfolgt im Anschluss an das Planspiel eine differenzierte, emotionale und juristische Reflexion. Dies soll zum einen nachhaltig für die besondere Situation in der sich Menschen auf der Flucht, während des Asylverfahrens und danach befinden, sensibilisieren. Zum anderen werden die Seminarteilnehmer*innen zum verständnisvollen Umgang befähigt, insbesondere in Bezug auf die informierte Auseinandersetzung mit der medialen und politischen Darstellung der Themen Flucht und Asyl.

 

refugees-800px

Geeignet für Teilnehmer*innen ab 15 Jahren

 

Gruppengröße: 8 – 30 Teilnehmer*innen

Dauer: 2,5 Stunden Planspiel + 2 Stunden Aufarbeitung und Reflexion

Benötigte Räumlichkeiten:  Seminarraum mit Beamer
Kosten können ganz oder teilweise durch  „Demokratie leben“ übernommen werden.


Buchung + Kontakt
Melissa Silva & Louisa Artmann GbRlogo_jubi_unterfranken
Michelstraße 5
97082 Würzburg
E-Mail: Auf-der-Flucht@gmx.de
Mobil: 0176/56724409

 

Mehr unter:  www. auf-der-flucht.org

Flyer