arbeitshilfen & links – flucht & geflüchtete

 

Thema Flucht und globale Gerechtigkeit

 

Individuelle Fluchtbiografien im Audioformat von den Jugendlichen selbst erzählt: veröffentlicht im migration-audio-archiv, eine Sammlung von hörbarer Migrationsgeschichte – und zugleich erzählter Migrationsgeschichte. Gut für die pädagogische Individualisierung im Thema Flucht, der spezialisierte teil des Audioarchives mit Geschichten von Flucht und Asyl: http://migration-audio-archiv.de/flucht/

 

Geflüchtete nehmen in Videos Stellung zu den Vorurteilen und Stereotypen über Geflüchtete (z.B. von der AFD oder Pegida): http://www.search-racism-find-truth.com/


Linksammlung Bildungserver zum Thema Flucht im Unterricht:
http://www.bildungsserver.de/Unterrichtsmaterialien-zu-Migration-Flucht-Asyl-3377.html

 

Arbeitshilfe „Flucht, Migration und Asyl im Film“ mit Filmbeispielen, didaktischen Tipps, Lehrplanbezügen und theoretischen Anregungen für den Unterricht. https://www.erzbistum-koeln.de/export/sites/ebkportal/presse_und_medien/medienzentrale/.content/documentcenter/arbeitshilfen/arbeitshilfen/didaktische_hilfen/Flucht_Migration_und_Asyl_im_Film_Arbeitshilfe.pdf

 

Handreichung „Flucht und Asyl – Ein Thema im Klassenzimmer“ vom Sächsischen Flüchtlingsrat. Neben ersten allgemeinen Informationen werden konkrete Möglichkeiten der Behandlung des Themas im Unterricht aufgezeigt. http://www.schule-ohne-rassismus.org/fileadmin/Benutzerordner/PDF/Publikationen__als_pdf_/Handreichung_Flucht___Asyl_2014.pdf

 

Weltkarte (Hobo-Dyer-Equal Area Projektion) beim welthaus Österreich: http://www.welthaus.at/layout/index.php3?scheme=7000 oder als Grafik hier

 

Refugee Chair – Die Welt in Stühlen: http://baustein.dgb-bwt.de/PDF/C8-RefugeeChair-CD.pdf

 

Hörfeature: Kinder von Sodom und Gomorrha (2009) Warum afrikanische Jugendliche nach Europa flüchten: http://yeya.de/radio/feature/kinder-von-sodom

 

Baustein zur nicht-rassistischen Bildungsarbeit– Methodensammlung rund um Rassismus, Diskriminierung, Migration, Vorurteile und Nationallismus: http://baustein.dgb-bwt.de/Inhalt/index.html

 

Menschenrechtsbildung in der Schule – Praktische Tipps für Lehrkräfte zur Arbeit mit dem KOMPASS Handbuch: http://www.politik-lernen.at/dl/opOnJMJKoMmMnJqx4KJK/SchulKOMPASSneu.pdf

 

KOMPASS-Übungen-Online: http://kompass.humanrights.ch/cms/front_content.php?idcatart=40&lang=1

 

Ein Schritt nach vorn: Übung zu globaler und lokaler Macht und Ohnmacht: http://kompass.humanrights.ch/cms/front_content.php?idcatart=302

 

Mit kolonialen Grüßen …  geht auf zentrale Themen wie Kolonialismus und Rassismus ein und beschäftigt sich mit Fragen der eigenen gesellschaftlichen Positionierung. Verdeutlicht werden die Wirkungsmacht von Sprache, Bildern und Erzählmustern: http://www.glokal.org/publikationen/mit-kolonialen-gruessen/

 

Die (wachsende) Ungleichheit auf der Welt wird in 5 Minuten markant präsentiert (Videos und Folien) und angeregt, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu verändern (Englisch) http://www.therules.org/

 

Global Rich List – Wie reich bin ich im Vergleich zum Rest der Weltbevölkerung? http://www.globalrichlist.com/

 

Argumente in der Flüchtlingsdebatte-Video: http://videos.huffingtonpost.de/politik/refugeeswelcome-dieses-video-widerlegt-die-drei-groessten-vorurteile-in-der-fluechtlingsdebatte_id_4979902.html

 

Fakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland in Europa – Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile von Pro Asyl: http://www.proasyl.de/de/home/gemeinsam-gegen-rassismus/fakten-gegen-vorurteile/pro-menschenrechte-contra-vorurteile/

 

Sonderseite Flucht der Bundeszentrale für politische Bildung, mit aktuellen Materialien und Informationen http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/211457/flucht

 


Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten

 

Arbeitshilfe „auf der Flucht“: Wie sieht die aktuelle Situation von geflüchteten Jugendlichen in Deutschland und Bayern aus? Was für Projekte gibt es bereits, die Menschen mit Fluchterfahrung in die Jugendarbeit integrieren? Welche Tipps gibt es für Ehrenamtliche, die gerne Projekte mit jungen Flüchtlingen initiieren möchten? Antworten finden sich in der gemeinsamen Arbeitshilfe des Bezirksjugendrings Oberbayern und des Bezirksjugendrings Unterfranken. Die Arbeitshilfe mit dem Titel „Auf der Flucht“ hat zum Ziel, Ehrenamtlichen und Interessierten eine Hilfestellung für die Umsetzung und Durchführung von Projekten mit jungen Flüchtlingen an die Hand zu geben. http://jugend-oberbayern.de/wp-content/uploads/2015/07/Arbeitshilfe-AUF-DER-FLUCHT_komprimiert.pdf

JMD2start Übersicht Bundesweiter Beratungsstellen für junge Flüchtlinge der Jugendmigrationsdienste: https://www.jugendmigrationsdienste.de

Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge: Fortbildungen, Informationen, Publikationen zur Arbeit mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen: http://www.b-umf.de

Broschüre: Willkommen in Deutschland – Ein Wegbegleiter für unbegleitete Minderjährige:  http://www.b-umf.de/images/willkommen/wkb_2017_deutsch.pdf

12 Ratschläge und Tipps zur Teilnahme junger Flüchtlinge an Ferienfreizeiten von der Aktionsgemeinschaft Junge Flüchtlinge in NRW, 2014: http://ljr-nrw.de/fileadmin/content_ljr/Dokumente/Buendnisse_Kooperationen/Zwoelf_Ratschlaege_und_Tipps_zur_Teilnahme_junger_Fluechtlinge_an_Ferienfreizeiten_im_In.pdf?d=a

 

Informationsbroschüre „Unterstützung der Freiwilligenarbeit im Bereich Flüchtlingshilfe“ von IJAB. Beinhaltet Links und Arbeitshilfen zu Spracherwerb, Sprachanimation und zur Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache für Flüchtlinge und Asylsuchende, Materialien zum Thema Interkulturelles und Interreligiöses Lernen sowie Diversität. Tipps und Hilfestellungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. https://www.ijab.de/uploads/tx_ttproducts/datasheet/IJAB_Fluechtlingshilfe_2015.pdf

 

Arbeitshilfe. Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten , Deutscher Bundesjugendring 2015. Arbeitshilfe für alle verbandlichen Ebenen,  beschreibt die Situation junger Geflüchteter, erklärt das Asylverfahren sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen, sowie Beispiele aus der Praxis jugendverbandlicher Arbeit: https://www.dbjr.de/nationale-jugendpolitik/junge-gefluechtete.html

 

Junge Geflüchtete in der Jugendverbandsarbeit –Impulse aus der Praxis für die Praxis Handreichung des Landesjugendrings NRW: http://ljr-nrw.de/fileadmin/content_ljr/Dokumente/Projekte/Oe2/Handreichung_Junge_Gefluechtete/Handreichung_Junge_Gefluechtete_in_der_Jugendverbandsarbeit_final.pdf

 

Leitfaden für Begegnungen mit Flüchtlingen, Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, 2015: http://dpsg.de/de/aktionen/jahresaktion/gastfreundschaft/begegnungen/begegnungsleitfaden.html

 

Gemeinsam Willkommenskultur gestalten, Amadeu Antonio Stiftung, 2014: www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/broschuere_willkommen.pdf?d=a

 

Koordinationsstellen der AWO für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, Koordinierung, Qualifizierung und Förderung, 2015: www.awo-informationsservice.org/uploads/media/Koordinierungsstellen_Projekt_BE_fuer_Fluechtlinge.pdf

 

Leitfaden für Engagement von Jugendgruppen vor Ort. Asyl auf dem Land, Landesstelle der Katholischen Landjugend Bayerns e. V., 2015: www.kljb-bayern.de/fileadmin/redakteur/download/2015/2015-2-20_Broschure_Asyl_gesamt.pdf?d=a

 

Leitlinien zur Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen der Salesianer Don Boscos, 2015: http://donbosco.de/Salesianer-Don-Boscos/Aktuelles/Aktuelle-Informationen-zur-Arbeit-mit-jungen-Fluechtlingen

 

Themenseite Flüchtlingskinder von Terre des hommes mit Hintergrundinformationen und Materialien: http://tdh.de/was-wir-tun/arbeitsfelder/fluechtlingskinder.html

 


Ansprechpartner für Flucht & Geflüchtete

 

Deutschland

Bundeamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF): Zuständiges Organ für Asylanträge, -bearbeitung und –gewährung. Offizielle Informationen und Flyer etc. Fördert und koordiniert die sprachliche, soziale und gesellschaftliche Integration von Zuwanderern in Deutschland. http://www.bamf.de

 

Die Landesflüchtlingsräte sind unabhängige Vertretungen der in den Bundesländern engagierten Flüchtlingsselbstorganisationen, Unterstützungsgruppen und Solidaritätsinitiativen. http://www.fluechtlingsrat.de/

 

Willkommen bei Freunden: Sechs regionale Servicebüros helfen Städten und Landkreisen dabei, junge Flüchtlinge in Kita und Schule willkommen zu heißen und beim Übergang ins Berufsleben zu begleiten. Sie bieten nicht nur Beratungen und Qualifizierungen für Mitarbeiter der Verwaltung sowie kommunaler Einrichtungen an, sondern unterstützen auch bei der Etablierung lokaler Bündnisse aus Behörden, Vereinen sowie Bildungs- und Flüchtlingseinrichtungen vor Ort. http://www.willkommen-bei-freunden.de/

 

Bayern

Bayerischer Flüchtlingsrat: Als Menschenrechtsorganisation machen wir uns stark für die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen. Flüchtlingen, engagierten Gruppen und Einzelpersonen bieten wir Beratung, Information und wenn nötig rechtlichen Beistand. Wir versuchen, durch Öffentlichkeitsarbeit dazu beizutragen, dass die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber Flüchtlingen und MigrantInnen wächst. http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/

 

Bayerischer Jugendring: Informationen und Förderprogramme zum Thema jugendliche Flüchtlinge in Bayern: http://www.bjr.de/

 

Liste der Ansprechpartner für Flüchtlingsfragen für Grund- und Mittelschulen sowie Berufsschulen des bayrischen  Bildungsministeriums für die verschiedenen Regierungsbezirke: http://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/3010/hier-erhalten-schulen-und-lehrkraefte-unterstuetzung.html

 

Region Unterfranken

Informationsportal Asylbewerber in Unterfranken/ Aufnahmeeinrichtung Schweinfurt: Aktuelle Zahlen für Unterfranken, Listen mit Schulen (Übergangsklassen) und Sprachförderungsangeboten, sowie wesentliche Ansprechpartner in der Region. http://www.regierung.unterfranken.bayern.de/regbezirk/02527/index.html

 

Psychosozialer Arbeitskreis Trauma: PAKT Würzburg ist ein Zusammenschluss von ehrenamtlich und hauptamtlich arbeitenden Professionellen (ÄrztInnen, PsychologInnen, SozialpädagogInnen, PsychotherapeutInnen….), die kostenlose Unterstützungs- und Beratungsangebote für Geflüchtete und für diejenigen, die mit Geflüchteten arbeiten, anbieten: http://www.pakt-wuerzburg.de

 

Wildwasser e.V. Würzburg berät mit ihrem „refugees welcome“ Projekt kostenlos Helfer*innen, Fachkräfte der Jugendarbeit und geflüchtete Jugendliche zu sexualisierter Gewalt, Trauma und Traumafolgen, zudem werden (ebenfalls kostenlos) Ein- oder zweitägige Fortbildungen zu diesen Themen angeboten: http://www.wildwasserwuerzburg.de/news-anzeigen/refugees-welcome-angebote.html

 

Bündnis für Zivilcourage: Das Bündnis setzt sich gegen Diskriminierung und persönliche Angriffe im Alltag ein und will die Öffentlichkeit für diese Themen sensibilisieren. http://zivilcourage-wuerzburg.de

 

Caritas in Unterfranken – Diözesanverband Würzburg: Der Caritasverband für die Diözese Würzburg bietet Hilfe für Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber. Er ist zuständig für die Zentrale Rückkehrberatung für Flüchtlinge in Westbayern, bietet aber auch Migranten und Deutschen mit Migrationshintergrund eine offene Sozialberatung an.  http://www.caritas-wuerzburg.de/bwo/dcms/sites/caritas/dv/01_ich_brauche_hilfe/05_migration.html

 

IN VIA KOFIZA-Würzburg, das bereits mehrfach ausgezeichnete „Kontakt-, Förderungs- und Integrationszentrum für außereuropäische Frauen und deren Familien“, ist eine Initiative von Migrantinnen für Migrantinnen. Die IN VIA KOFIZA Beratungsstelle in Würzburg unterstützt und berät MigranntInnen und deren Familien in akuten Krisensituationen oder bei Anliegen bzw. Fragen in Bezug auf wichtige Lebensbereiche wie Soziales, Familie, Wohnen, Arbeit, Bildung, Gesundheitsversorgung, Aufenthaltsrecht, etc. http://invia-wuerzburg.de/leistungen-und-einrichtungen/kofiza

 

Bezirksjugendring Unterfranken, Ansprechpartner Projektregion des Förderprogramms „Flüchtlinge werden Freunde“ http://www.jugend-unterfranken.de/

 

Jugendbildungsstätte Unterfranken: Die Jugendbildungsstätte Unterfranken ist eine Facheinrichtung für internationale Begegnungen, Trainings und Weiterbildungen für eine rassismuskritische Pädagogik in der Migrationsgesellschaft. Das Thema Flucht gehört neuerdings auch ausdrücklich zum Bildungsangebot. http://www.jubi-unterfranken.de

 

Ankommen in Mainfranken: Informationsportal für Flüchtlinge und Helfer von der Mainpost http://www.mainpost.de/Flucht./

 


Integration

Ankommen, die App für Neuankommende: Verstehen, wie Deutschland funktioniert: Leben, Arbeiten, Sprache lernen etc.: http://ankommenapp.de/APP/DE/Startseite/startseite-node.html

Jobbörse für Geflüchtete: Flüchtlinge finden auf der Webseite aktuelle Jobs, speziell für Flüchtlinge, und können zusätzlich ihr Bewerbungsprofil kostenlos eintragen. Die Seite selektiert die Stellenangebote passend zum Bewerberprofil und schickt regelmäßig passende Jobs per Email an registrierte Bewerber: www.jobbörse.de

 

Web-Gis: Für den Bereich der Integration setzt das Bundesamt ein web-basiertes Geoinformationssystem als Auskunfts- und Informationssystem mit dynamischen Karten ein. Mit Stadtplan und Landkarte auf einfache Weise Informationen über die vielfältigen Integrationsangebote in Wohnortnähe finden. http://webgis.bamf.de/BAMF/control

Informationsdatenbank Sport und Integration „ISI“: Die Informationsdatenbank Sport- und Integration „ISI“ informiert über Integrationsangebote von Sportvereinen. Sie richtet sich in erster Linie an Menschen mit Migrationshintergrund und Sportvereine: Zugewanderte können Informationen über die verschiedenen integrativen Sportangebote in ihrer Umgebung recherchieren. Sportvereine haben die Möglichkeit, sich selbst und ihr Angebot lokal und bundesweit über einen Eintrag in der Datenbank zu präsentieren. mehr dazu unter:  http://www.bamf.de/DE/Infothek/Informationsservice/ISI/isi-node.html

 

Integration durch Sport ist ein Programm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es wird auf Landesebene eigenverantwortlich von Landes- und Regionalkoordinationen umgesetzt, die die Sportvereine, Netzwerkpartner und freiwillig Engagierten an der Basis in ihrer Integrationsarbeit konzeptionell, planerisch und organisatorisch unterstützen. http://www.integration-durch-sport.de

 

Fußball mit Flüchtlingen Willkommen im Verein. Broschüre des DFB und Integrationsbeauftragten (März 2015) http://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/55779Fussball_mit_Fluechtlingen_barrierefrei.pdf

 


Projektförderung

 

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Projektförderung: http://www.bamf.de/DE/Infothek/Projekttraeger/projekttraeger-node.html

 

AKTION MENSCH: Gefördert werden können freie gemeinnützige Organisationen. Nicht gefördert werden natürliche Personen, öffentlich-rechtliche sowie gewerbliche Organisationen. Der Durchführungszeitraum eines Projektes im Rahmen der Förderaktion beträgt maximal 12 Monate. Die maximale Zuschusshöhe für ein Projekt beträgt 5.000 Euro. Mehr Information: http://publikationen.aktion-mensch.de/foerderung/AktionMensch_Foerderbestimmungen_Noch_viel_mehr_vor_.pdf

https://www.aktion-mensch.de/projekte-engagieren-und-foerdern/foerderung/foerderprogramme/menschen-in-besonderen-sozialen-schwierigkeiten/fluechtlinge-asylsuchende.html

 

Robert Bosch Stiftung: http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/foerdergrundsaetze.asp

 

Stiftungsdatenbank: Übersicht zu aktuellen Stiftungsangeboten im Flüchtlingsbereich: http://www.stiftungen.org/de/stiftungswissen/stiftungen-und-fluechtlingshilfe.html

 

Strategische Partnerschaften zwischen zwei oder mehr europäischen Jugendorganisationen oder Vereinen die Flüchtlinge oder das Thema Flucht einbinden werden 2016 besonders gefördert. Gefördert werden können Projektkosten, Personalkosten, Reisekosten usw. Jugend für Europa (Erasmus Plus, Leitaktion2, Strategische Partnerschaften): https://www.jugend-in-aktion.de/foerderung/leitaktion-2/strategische-partnerschaften/

 


Hilfsstrukturen und Fachverbände

 

REFUGIO bietet Psychotherapie, Sozialberatung, ärztliche Diagnostik und Begutachtung für Flüchtlinge und Folteropfer an. Speziell für Flüchtlingskinder werden kunst- und spieltherapeutische Hilfen angeboten. http://www.refugio-muenchen.de/

 

BAfF Übersicht Psychosozialer Beratungsstellen der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.V.: http://www.baff-zentren.org/mitgliedszentren-und-foerdermitglieder

 

BAfF: Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.V.  vernetzt psychosoziale Behandlungszentren, Initiativen und Einrichtungen für die medizinische, psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung und Rehabilitation von Opfern von Folter und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen. Behandlungszentren unter: http://www.baff-zentren.org/mitgliedszentren-und-foerdermitglieder/

 

B-UMF: Der Bundesfachverband Unbegleiteter Minderjähriger Flüchtlinge e.V. setzt sich der für die Rechte von Jugendlichen ein, die ohne sorgeberechtigte Begleitung nach Deutschland kommen. Angeboten werden Fortbildungen und Informationsmaterialien. http://www.b-umf.de

 

jmd2start – Beratung für junge Flüchtlinge im Jugendmigrationsdienst, Jugendmigrationsdienste (JMD) an 24 Standorten bundesweit: http://jmd-portal.de/output.php?jmdID=408

 

Informationsverbund Asyl & Migration: Der Informationsverbund Asyl und Migration e.V. ist ein Zusammenschluss von in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit aktiven Organisationen. Sie bieten eine Rechtsprechungsdatenbank und Artikelsammlungen zum Aufenthalts- und Sozialrecht für Flüchtlinge und Migrant/-innen www.asyl.net

 

Flüchtlingsrat Berlin: Arbeitshilfen und Rechtsprechungsübersichten zum Aufenthalts- und Flüchtlingssozialrecht (ständig aktualisiert) http://www.fluechtlingsrat-berlin.de/gesetzgebung.php

 

ProAsyl: PRO ASYL ist eine unabhängige Menschenrechtsorganisation, die sich für die Rechte verfolgter Menschen in Deutschland und Europa einsetzt. PRO ASYL  hilft Flüchtlingen individuell in Situationen, in denen sie Unterstützung benötigen – z.B. in Asylverfahren vor Gericht usw.  http://proasyl.de

 

Diese Internetseite versucht eine stetige Dokumentation rassistischer Übergriffe gegen Asylsuchende und Flüchtlinge. Neben einer Interaktiven Karte, die ständig auf den neuesten Stand gebracht wird gibt es detaillierte Beschreibungen der Übergriffe. http://www.dok-maar.de/

 


 Hintergrundinformationen zum Thema Flucht

 

Die Deutsche UNHCR-Website:  Hilft Flüchtlingen, Asylsuchenden, Rückkehrern und Binnenvertriebenen. Und hat sich die Suche nach dauerhaften Lösungen für die Probleme von Flüchtlingen zur Aufgabe gesetzt. http://www.unhcr.de/

 

Individuelle Fluchtbiografien im Audioformat von den Jugendlichen selbst erzählt: veröffentlicht im migration-audio-archiv, eine Sammlung von hörbarer Migrationsgeschichte – und zugleich erzählter Migrationsgeschichte. Gut für die pädagogische Individualisierung im Thema Flucht, der spezialisierte teil des Audioarchives mit Geschichten von Flucht und Asyl: http://migration-audio-archiv.de/flucht/

 


Hintergrundinformationen zu den Herkunftsländern

 

Schweizerische Flüchtlingshilfe: Informationen, Berichte zu einzelnen Herkunftsländern https://www.fluechtlingshilfe.ch/herkunftslaender.html

 

European Country of Origin Information Network: Umfassende Datenbank zu Informationen und Berichten zu den einzelnen Herkunftsländern http://www.ecoi.net/

 


diversitätsbewußte pädagogische Arbeit

Handreichung „Diversity in der Kinder und Jugendarbeit“ zum Umgang mit Vielfalt von Kulturen, Religionen, Sprachen, usw.: http://www.fluechtlinge-werden-freunde.de/wp-content/uploads/2017/05/2017-05-22_KJR_Diversity_klein_einzelseiten_170517.pdf

MORE THAN CULTURE: Wunderbare Einführung von jugend für Europa zum Grundverständnis von Diversität, Vielfältige Zugehörigkeiten, Schubladen, Zuschreibungen und Diskriminierung und mit Tipps und Methoden für die pädagogische Praxis MORE THAN CULTURE Diversitätsbewusste Bildung in der internationalen Jugendarbeit

 

Diversitätsbewusste (internationale) Jugendarbeit: Gute Einführung in die verschiedenen Ansätze der diversitätsbewußten Jugendarbeit. Die Veröffentlichung von transfer e. V. ist besonders für die internationale Jugendbildung interessant, da hier zeitgemäße Ansätze und Praxiserfahrungen für eine diversitätsbewusste Bildungsarbeit aufgezeigt werden. Diversitätsbewusste (internationale) Jugendarbeit. Eine Handreichung

 

Zugehörigkeit(en) neu denken: Die Webseite erzählt über kurze Video-Interviews Geschichten von Zugehörigkeiten, bzw. lässt Menschen aus den Großstädten Berlin und New York über ihre Identitäten sprechen. Die Videosammlung ist eine großartige Quelle für die Seminar- und Bildungsarbeit der diversitätsbewussten Bildung. http://reimaginebelonging.de

 

Toolbox Interkulturelles Lernen auf DIJA.de. Mit Methoden und Literatur & Links zum Interkulturellen Lernen in internationalen Kontexten von IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.: www.dija.de/ikl/

 

Toolbox internationale Jugendarbeit (Englisch): Icebreaker, Games, OutdoorActivities etc. vom europäischen Trainernetzwerk SALTO: https://www.salto-youth.net/tools/toolbox/search/

 

Methodenkasten für internationale interreligiöse Jugendarbeit, von 14km e.V., 2015: http://14km.org/relixchange/methodenkit/

 

Rassismus (in der Schule) thematisieren: Broschüre zu Hintergründen und Methoden http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/wp-content/uploads/15_01_28_BHP_IKR_GEW_Unterricht_neu.pdf

 


Sprachhilfen

 

Leitfaden für die Verwendung von leichter Sprache: http://leichtesprache.org/images/Regeln_Leichte_Sprache.pdf

 

Kommunikationshilfe (Zeigetafel) der Parität zum Download für Sprachliche Verständigung ohne Worte: hier klicken

 

Zeig mal! Schnell kommunizieren mit Bildern Zeigeheft von Langenscheid zu nur 1,50€ pro Stück. https://www.langenscheidt.de/Zeig-mal-Schnell-kommunizieren-mit-Bildern

 

Kostenloses Webinar „Lernbegleiter Deutsch“ Goethe-Institut: http://daf.innocentglow.de/kostenloses-webinar-lernbegleiter-deutsch-goethe-institut/

 

Diversität und Sprachförderung, 2015, www.baobab.at/images/doku/fluchtdiversitaetsprachfoerderung_low.pdf

 

Linksammlung mit Informationen und didaktischen Hinweisen zu Mehrsprachigkeit, Sprachförderung und Deutsch als Fremd- bzw. Zweitsprache (DaF/DaZ): www.baobab.at/images/doku/didaktikzumehrsprachigkeitunddafdaz.pdf

 

Sprachanimation: zahlreiche spielerische Übungen zum Sprachenlernen aus der langjährigen internationalen Jugendarbeitserfahrung des Deutsch-Französischen-Jugendwerks: https://www.ofaj.org/sites/default/files/sprachanimation.pdf oder des Deutsch-Tschechischen http://www.jazykova-animace.info/de/ oder des Deutsch-Polnischen -Jugendwerks: http://www.triolinguale.eu/index.php

 


Sprachlehrmaterialien Deutsch als Fremdsprache für Flüchtlinge und Asylsuchende

 

http://hueber.de/erste-hilfe-deutsch

http://equal-sepa.de/material/Produkte/start_Praxishilfen.htm

http://wegerer.at/deutsch/d.htm

http://graf-gutfreund.at/m_links.htm

http://deutsch-als-fremdsprache.de/

http://klett-sprachen.de/kostenlose-materialien-fuer-daf-daz/c-1161

http://goethe.de/de/spr/unt/kum/jug.html

http://goethe.de/de/spr/flu.html?wt_sc=willkommen

 


Religionsvielfalt

 

Der interkulturelle Kalender des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge beinhaltet wichtige Feiertage der fünf sogenannten Weltreligionen (Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Judentum) sowie weitere Gedenktage. https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Sonstige/interkultureller-kalender-2016_pdf.html

 

Informationen über den Islam und die muslimische Glaubenspraxis in Deutschland des ZMD, Dachorganisation von derzeit 19 muslimischen Dachorganisationen und auch Einzelmitgliedern. Offizielle Website des Verbandes mit Informationen über Gebetszeiten – ‎Islamische Feiertage – ‎Koran – ‎Ramadan etc. http://islam.de

 

Von Abraham bis Zuckerfest. Die wichtigsten Begriffe für den interreligiösen Dialog: Was ist nochmal Schabbat? Was unterscheidet eigentlich Muslime von Aleviten? Und welche Gemeinsamkeiten gibt es überhaupt zwischen den Religionen? Auf all diese Fragen möchte das Glossar des Multikulturellen Forums e.V. eine Antwort geben. Ein gutes Nachschlagewerk, für die berufliche Praxis. Es hilft Bekanntes richtig einzuordnen und Neues zu entdecken, http://www.multikulti-forum.de/fileadmin/user_upload/Download_PDF/Von_Abraham_bis_Zuckerfest_web_II.pdf

 


Queere Geflüchtete

Mehrsprachiger Rechtsratgeber für lesbische, schwule, bisexuelle und transgeschlechtliche Flüchtlinge des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD): http://www.queer-refugees.de

 

Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen (PDF-Dokument) des Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V.: http://lsvd.de/fileadmin/pics/Dokumente/Asyl/handreichung-lsbtti-fluechtlinge.pdf


Weitere interessante Webressourcen

 

Jugendliche ohne Grenzen(JOG) ist gelebte Partizipation junger Flüchtlinge in Deutschland. Es ist die einzige selbstverwaltete Initiative junger Flüchtlinge, darüber hinaus auch die einzige bundesweit aktive. http://jogspace.net/    https://www.facebook.com/jogspace

 

The Voice ist eine Kampagne, die Rassismus, Isolation und Lebensbedingungen von Geflüchteten in Deutschland dokumentiert und anprangert: http://thevoiceforum.org/

 

Willkommen bei Freunden. Bündnisse für junge Flüchtlinge an den Schnittstellen Kita, Schule und Übergang ins Berufsleben: http://www.willkommen-bei-freunden.de/

 

Leitfaden zur Vermeidung von rassistischen Konflikten im Umfeld von Flüchtlingsunterkünften Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche & Rechtsextremismus: Was tun, damit’s nicht brennt? 2015: www.bagkr.de/wp-content/uploads/wastun_webversion_neu.pdf?d=a

 

11 Tipps für Ehrenamtliche im Kontakt mit geflüchteten Frauen http://www.medicamondiale.org/fileadmin/redaktion/5_Service/Mediathek/Dokumente/Deutsch/Flyer_Infoblaetter/Tipps-fuer-Fluechtlings-HelferInnen_medica-mondiale_Stand-10-2015.pdf

 

Bundeszentrale für politische Bildung: Viel interessantes Material zu Migration und Integration, Länderinformationen etc. http://www.bpb.de

 

Ein Handbuch für die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Baden-Württemberg: http://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/150911_Handbuch_Fluechtlingshilfe.pdf

 

Bundesamt für Migration und Fchtlinge: Interkultureller Kalender für das Jahr 2017: http://bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Sonstige/interkultureller-kalender-2016_pdf.html

 

Leben in Deutschland aus der Sicht von Flüchtlingen (Jan Hanicz). Ein Filmprojekt der VABO-Klasse des Beruflichen Schulzentrums Kirchheim unter Teck, 2015: www.lebenindeutschland-derfilm.de

 

Erstorientierung für Asylsuchende und wichtigste Stationen im Ablauf des Asylverfahrens, die ein Asylsuchender unbedingt durchlaufen muss (Flyer in Deutsch, Arabisch, Englisch) 2015 vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/Flyer/flyer-erstorientierung-asylsuchende.html

 

Pro Menschenrechte. Contra Vorurteile. Fakten und Argumente zur Debatte über Flüchtlinge in Deutschland in Europa.“: http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/broschuere_pro_contra_internet.pdf

 

links